Jugend erinnert – Kreativwettbewerb für Museen

Jugend erinnert – Kreativwettbewerb für Museen

 

Im Rahmen des Bundesprogramms „Jugend erinnert“ macht die Zeitbild Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Jugend[widerstands]museum Inhalte des DDR-Alltags greifbar. Dadurch wird das Bewusstsein Jugendlicher für die Vergangenheit gestärkt und bekommt mehr Bedeutung in der Gesellschaft.

 

Über das Projekt

Das bundesweite Bildungsprojekt „Jugenderinnert –Kreativwettbewerb für Museen“ hilft Jugendlichen, einen Einblick in das einst geteilte Deutschland zu bekommen. Häufig fehlt hierzu eine solide Wissensgrundlage über historische und politische Details der jüngsten deutschen Vergangenheit. Daher werden relevante Themen der Teilung, Wiedervereinigung und Demokratieentwicklung im Projekt auf eine zugängliche und realitätsbezogene Weise vermittelt. Das Ziel ist es, vor allem Inhalte über den Alltag von Jugendlichen in der DDR auf eine nachvollziehbare und gleichzeitig pädagogische sowie geschichtlich wertvolle Weise nahezubringen.

 

Wir informieren Sie im weiteren Lauf des Projekts über aktuelle Aktivitäten und Möglichkeiten zur Beteiligung. Geplant ist unter anderem ein Kreativwettbewerb für Jugendliche auf der Social Media-Plattform Instagram.